Sie sind hier: Startseite Institut Lehrkörper Prof. Dr. Jörg Blasius Mitarbeiter Andreas Mühlichen M.A.

Andreas Mühlichen M.A.

Kontakt

E-Mail: a.muehlichen@uni-bonn.de

Vita

Studium der Soziologie, der Englischen Philologie und der Theater-,Film- und Fernsehwissenschaft an der Universität zu Köln. 2005 schloss Andreas Mühlichen seinen Magister Artium mit der empirischen Magisterarbeit „Prominente im Raum der Lebensstile“ ab. Nach langjähriger Tätigkeit als Mitarbeiter der Abteilung für Soziologie des Instituts für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn ist er derzeit Lehrbeauftragter und schreibt seine Dissertation zu „Privatheit im Kontext moderner Medien“ (Arbeitstitel).

Forschungsinteressen       

Methoden der empirischen Sozialforschung, Methoden von Online-Befragungen, Lebensstile und Lebensstilmessung, Mediensoziologie, informationelle Selbstbestimmung und Privatheit

Veröffentlichungen       

(mit Jörg Blasius) Identifying Audience Segments Applying the “Social Space” Approach. In Poetics, 38, 2010, S. 69-89.

(mit Jörg Blasius) Der „soziale Raum” der Lebensstile und Prominenten. In: Dominik Schrage und Markus Friederici (Hrsg.), Zwischen Methodenpluralismus und Datenhandel. Zur Soziologie der kommerziellen Konsumforschung. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, S. 113-139.

(mit Jörg Blasius) Lebensstile, Publikumssegmente und Produktpräferenzen: Eine Typologie mit Hilfe der multiplen Korrespondenzanalyse. In Planung & Analyse, 2/07, 2007, S. 67-72.

Konferenzen, Vorträge, Poster

09.03. – 11.03.2011

Vortrag „Nominal, Ordinal, and Metric Variables in the ‚Social Space‘ – Using CatPCA to Examine Lifestyle and Regional Identities in a Medium-sized German City”, Correspondence Analysis and Related Methods (CARME) 2011, Agrocampus Ouest, Rennes (F)

03.09.2009

Vortrag „Eingeschränkter Alltag. Ein Fragebogeninstrument zur Erfassung von Aktivitätseinschränkungen und Teilhabestörungen bei Diabetes mellitus“, Jahrestag des Rehabilitations-Forschungsnetzwerks refonet „update 2009“, Deutsche Rentenversicherung, Düsseldorf

01.09. – 05.09.2008

Vortrag „Measuring and Comparing Avatars’ and Users’ Lifestyles. An Empirical Feasibility Study in the Virtual World of ‘2nd Life’“ (mit Daniel Witte), 7. International Conference on Social Science Methodology (RC33), Monte Sant'Angelo Campus, Neapel (I)

10.03. – 12.03.2008

Vortrag „On the Analysis of Lifestyles in Virtual Worlds. An Empirical Feasibility Study on the Example of Second Life“ (mit Daniel Witte), 10. Internationale General Online Research (GOR) Konferenz, Universität Hamburg, Hamburg

25.06. – 27.06.2007

Vortrag „Assessing Participation Restrictions in Patients with Diabetes Mellitus using CatPCA”, Correspondence Analysis and Related Methods (CARME) 2007, Erasmus University Rotterdam, Rotterdam (NL)

14.06.2007

Poster „Erfassung von Aktivitätseinschränkungen und Teilhabestörungen bei Diabetes durch die Betroffenen zur Einschätzung ihres Rehabedarfs: Konstruktion eines Fragebogens“ (mit Andreas Barth et al.), refonet Jahrestagung update 2007, Bad Neuenahr-Ahrweiler

26.03. – 28.03.2007

Vortrag „Der Eingeschränkte Alltag: Messung Von Teilhabestörungen bei Diabetes mellitus – Konstruktion eines Fragebogens“, 16. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Charité, Berlin

10.11. – 11.11.2006

Vortrag „Der soziale Raum der Lebensstile und Prominenten als Möglichkeit der Publikumssegmentierung und der Platzierung von Werbung“ (mit Prof. Jörg Blasius), AG Konsumsoziologie, Universität Hamburg, Hamburg

Lehrtätigkeit

Universität Bonn

SoSe 2012

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (BA)

SoSe 2011

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (BA)

WS 2010/2011

(mit Julia Heinen) Forschungspraktikum (4 SWS) “Privatheit und neue Medien – eine Internet-Befragung” (Master)

SoSe 2010

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (BA)

(mit Julia Heinen) Eintägiger Intensivkurs „Regression mit SPSS“ (Master)

(mit Julia Heinen) Eintägiger Intensivkurs „PCA und CatPCA mit SPSS“ (Master)

(mit Julia Heinen) Eintägiger Intensivkurs „MCA mit SPSS“ (Master)

WS 2009/2010

Proseminar “Mediensoziologie” (BA)

Eintägiger Intensivkurs „Einführungen in SPSS“ (Magister & Master)

SoSe 2009

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (Magister)

Eintägiger Intensivkurs „Einführungen in SPSS“ (Magister)

WS 2008/2009

Proseminar “Medien und Publikum” (Magister)

SoSe 2008

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (Magister)

Eintägiger Intensivkurs „Einführungen in SPSS“ (Magister)

WS 2007/2008

Proseminar „Privatheit und Öffentlichkeit im Kontext neuer Medien“ (Magister)

SoSe 2007

Übung zur Vorlesung „Einführung in die Statistik“ (Magister)

Eintägiger Intensivkurs „Einführungen in SPSS“ (Magister)

WS 2006/2007

Proseminar „Lebensstile und Medien“ (Magister)

SoSe 2006

Proseminar „Theorie und Methoden der Internetbefragung“ (Magister)

WS 2005/2006

Proseminar „Medienwirkungsforschung“ (Magister)

SoSe 2005

Eintägiger Intensivkurs „Einführungen in SPSS“ (Magister)

WS 2002/2003

Forschungspraktikum „Lebensstile, Werbung und TV-Konsum“ (mit Jörg Blasius) (Magister)
Leibnitz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln

02.03. – 06.03.2009

Lehrassistent der Veranstaltung „Correspondence Analysis and Related Methods - Geometric Data Analysis”, 38th. GESIS Spring Seminar (Frühjahrsseminar) zu „Visualization of Complex Data Structures“, Leibnitz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln (mit Jörg Blasius)

Teaching assistant (PC-lab sessions) „Correspondence Analysis and Related Methods - Geometric Data Analysis”, 38th. GESIS Spring Seminar (Frühjahrsseminar) on „Visualization of Complex Data Structures“, Leibnitz-Institute for the Social Sciences, Cologne (with Jörg Blasius)

Gastvorträge

22.11.2010

Gastvortrag „Der soziale Raum und die Multiple Korrespondenzanalyse: Bourdieus Lebensstiltheorie in ihrer empirischen Umsetzung“, Universität Siegen

01.02.2010

Gastvortrag „Sozialwissenschaftliche Messungen in virtuellen Welten? Eine empirische Machbarkeitsstudie am Beispiel von ‚Second Life‘“, Universität Bamberg

Mitgliedschaften

seit 2008

Mitglied der DGOF (Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung)

Artikelaktionen