Sie sind hier: Startseite Institut Lehrkörper Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder

Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder

Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder
Bonn International Center for Conversion
Pfarrer-Byns-Str. 1
53121 Bonn

Email: heinemann-grueder@bicc.de
Tel. +49 (0) 228 / 911 96 74

 

Sprechstunde

Nach Vereinbarung.

Zur Person

Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder führt seit 2006 politikwissenschaftliche Lehre an der Universität Bonn durch, davor an der Universität zu Köln. Promotion 1989 an der FU Berlin nach einem Forschungsstudium an der Moskauer Lomonossov-Universität (1987/88). 1989-1992: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berghof Zentrum für konstruktive Konfliktbearbeitung in Berlin, 1993-96 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt Universität, 1995 Gastprofessur an der Duke University, 1996-99 Associate Professor an der University of Pennsylvania, 1999-2010 und erneut ab 2015 Senior Researcher am Bonn International Centre for Conversion. 2001-2002: Lehrstuhlvertretung für Vergleichende Politikwissenschaft an der Humboldt Universität Berlin, 2007-2010 und seit 2016 erneut Mitherausgeber des jährlichen Friedensgutachtens. 2010-2012: Leiter der Akademie für Konflikttransformation Bonn/Köln, anschließend (2013-14) Abteilungsleiter am Georg-Eckert-Institut (Leibniz-Institut) in Braunschweig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Friedens- und Konfliktforschung, auf autoritären politischen Regimen und in der vergleichenden Föderalismusforschung. Zu den Ländern, in denen er bisher Feldforschung durchführte, gehören: baltische Staaten, Bosnien-Herzegowina, Indien, Kirgistan, Kolumbien, Kosovo, Myanmar, Nigeria, Polen, Russland, Spanien, Sudan, Tadschikistan, Ukraine, Ungarn und Usbekistan. Heinemann-Grüder ist in der Politikberatung aktiv, u.a. als Mitglied im Beirat zivile Krisenprävention des Auswärtigen Amtes.

Publikationen

Das Publikationsverzeichnis können Sie hier herunterladen.

Artikelaktionen