Sie sind hier: Startseite Institut Lehrkörper Prof. Dr. Tilman Mayer Dissertationen

Dissertationen

1. Laufende Dissertationen

Name Titel der Arbeit

Andreas Galinski

Katholizismus und Christliche Demokratie in Deutschland (Arbeitstitel)

Sebastian Glatz

Die Außenpolitik der Deutschen Bundesrepublik im Spannungsfeld von Idealen und Interessen (Arbeitstitel)

Holger Jackisch

Der Staatsmann (Arbeitstitel)

Ruth Knoblich

Rising Middle-IP Powers – National Interests and International Influence. South Africa as a Case Study

Katharina Ober

Bedingungen und Muster der Koalitionsbildung zwischen CDU und Bündnis 90/Die Grünen auf Landesebene

Holger Pajonk

Virtualisierung politischer Partizipation. Akteure, Prozesse und Perspektiven

Julia Reuschenbach 

Vom Nutzen der Geschichte - Parteien als geschichtspolitische Akteure (Arbeitstitel)

Philipp Riedel

Homegrown Terrorism (Arbeitstitel)

Oliver Schüttauf

Die Bildung der Humanität: Herders Theorie der Kulturnationen im Zeitalter von Revolution und Aufgeklärtem Absolutismus (Arbeitstitel)

Min-Il Yeo

Zur Wiedervereinigung Koreas

Dorothea Zechmann

Nationalbibliotheken - Ausdrucksformen des Nationalstaats: Nationale Identität und kulturelles Erbe

 

2. Abgeschlossene Dissertationen

Name Abschluss Titel der Arbeit

Simon Backovsky

05/15 Euroskeptizismusforschung und die Parteien Mittel- und Osteuropas
Malte Dreß 02/18

Die politischen Parteien in der Islamdebatte

Gereon Flümann
07/14
Streitbare Demokratie in Deutschland, Militant Democracy in America? Der staatliche Umgang mit nichtgewalttätigem politischem Extremismus in Deutschland und den Vereinigten Staaten

Stefan Fuchs

06/13 Die Politik der Defamilisierung und ihre Konsequenzen für Familiengründung und Geburteneignung in Deutschland

Lutz Haarmann

01/13 Teilung anerkannt, Einheit passé? Westdeutsche status-quo-oppositionelle Kräfte vom Grundlagenvertrag 1972 bis zur Friedlichen Revolution 1989

Sara Heinze

06/15 Von der Wahlfreiheit zur Vereinbarkeit - Wandel in der Familienpolitik in Frankreich

Kai Lemler

05/16 Sicherheitskonzepte gegenüber transnational-asymmetrischen Bedrohungen unter besonderer Berücksichtigung der historischen Guerillatheorien

Martina Lizarazo López

06/17 Den dempgraphischen Wandel gestalten. Frankreichs politische Antwort auf die demographische Entwicklung - Tradition und Neuausrichtung in den 1970er und 1980er Jahren

Stefan Marx

08/07 Die Legende vom Spin Doctor. Regierungskommunikation unter Schröder und Blair

Robert Meyer

03/12 Europa zwischen Land und Meer. Geopolitisches Denken und geopolitische Europamodelle nach der "Raumrevolution"
Helene Mutschler 05/09 Julian V. Bromlejs "Theorie des Ethnos" und die sowjetische Ethnographie 1966-1989. Traditionslinien und Transformationen, Grundbegriffe und politische Implikationen eines sowjetischen Ethnizitätskonzepts

Valbona Myteveli

11/16 Wandel der albanischen Identität 

Ulrike Quadbeck

12/07 Die Begründung der Bonner Politikwissenschaft. Karl Dietrich Bracher und das Seminar für Politische Wissenschaft 1959-1969

Pascal Schneider

01/12 Global Player al-Qaida. Unternehmerische Theorie und al-Qaidas Praxis

Jörg Treffke

09/08 Gustav Heinemann. Wanderer zwischen den Parteien. Eine politische Biographie

Barbara Vielhaber

05/14 Die Parteienwandeldiskussion aus Sicht politischer Mandatsträger am Beispiel der CDU und der SPD in Nordrhein-Westfalen

Peter Wichman 

11/13 Al-Qaida und der globale Djihad. Strukturmerkmale des transnationalen Terrorismus in vergleichender Perspektive 

Thomas Wolf

04/09 Der aktivierende Sozialstaat zwischen Freiheit und Zwang. Eine ideengeschichtliche Einordnung

 

 

Artikelaktionen