Sie sind hier: Startseite Institut Lehrkörper Prof. Dr. Volker Kronenberg Aktuelles, Interviews

Aktuelles, Interviews

Prof. Dr. Volker Kronenberg

16.04.2018

Prof. Volker Kronenberg zum Kurswechsel von BÜNDNIS 90/Die Grünen

Prof. Volker Kronenberg zum Kurswechsel von BÜNDNIS 90/Die Grünen

Prof. Dr. Volker Kronenberg im Interview in der ARD-Tagesschau über den im April 2018 von der Grünen-Parteispitze initiierten Prozess zur Erstellung eines neuen Grundsatzprogrammes.

Nachdem die Grünen-Spitze im April 2018 einen Dialog initiiert hat, um bis zum Jahre 2020 das bisherige Grundsatzprogramm von 2002 zu ersetzen, äußert sich Prof. Dr. Volker Kronenberg in diesem Interview mit der ARD-Tagesschau über Perspektiven, Erwartungen und Signalwirkungen diese Initiative.

06.03.2018

Symposium zur Europäischen Integration

Am Samstag, den 3. März 2018, fand im Bonner Universitätsforum ein Symposium zur Lage der Europäischen Integration in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Bonn statt. In verschiedenen Vorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion legten die Professoren Dr. Volker Kronenberg und Dr. Thomas Christiansen zusammen mit den Politikern Arndt Kohn und Dr. Christos Katzidis ihre Einschätzung zu dem Themenkomplex einem interessierten Publikum vor.

Binnenmarkt, Brexit und Flüchtlingskrise — es scheint nicht gut zu stehen um Europa, glaubt man der medialen Berichterstattung zur Lage der Europäischen Union. "Ohne Zweifel steht die Europäische Union, steht Europa vor großen Herausforderungen" begann auch Prof. Dr. Volker Kronenberg sein Impulsreferat. Das jedoch ist nur die halbe Wahrheit, wie er weiter ausführt: "Aber — das gehört definitiv auch zu einem realistischen Bild der Europäischen Union zu Beginn des Frühjahrs 2018 — die Europäische Union funktioniert." Trotz aller Fehlentscheidungen und Krisenerscheinungen der Europäischen Union habe diese den Kontinent in den vergangenen Jahrzehnten effizienter, sicherer und inklusiver für alle Staaten gestaltet und wird dies auch in Zukunft tun.

Dieser Ansicht schlossen sich die drei anderen Redner mit verschiedenen Vortragsthemen im Grundsätzlichen auch an. Dr. Thomas Christiansen fokussierte sich sowohl auf Herausforderungen nach Innen — mangelnde Akzeptanz, wachsender Populismus und zentrifugale Entwicklungen einzelner Mitgliedsstaaten — wie nach Außen — wachsende Instabilität an den Grenzen, Probleme in den Beziehungen mit Russland und den USA und schwindendes Ansehen für das Modell Europa. Arndt Kohn wiederum beschäftigte sich mit dem Europäischen Binnenmarkt innerhalb von Europa, während Dr. Christos Katzidis sich hauptsächlich mit dem Sicherheitsregime der Union befasste und Probleme und Erfolge benannte.

Nach den vier Impulsvorträgen fand eine Podiumsdiskussion mit Publikumsfragen statt, in dessen Rahmen die angeschnittenen Aspekte weiter ausgeführt worden sind. Gegen kurz vor 13 Uhr ging die Veranstaltung zuende.

05.02.2018

Zweite Auflage "Europa vor Ort" erschienen

Zweite Auflage "Europa vor Ort" erschienen

Vor wenigen Tagen erschien die zweite überarbeitete Ausgabe des Werkes "Europa vor Ort" bei der Kommunalakademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Am 30. Januar 2018 erschien die überarbeitete zweite Auflage der Studie "Europa vor Ort. Kommunen, Bürgerschaft, Förderprojekte" von Prof. Dr. Volker Kronenberg in der Reihe "Handreichungen zur Politischen Bildung" der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Alle weiteren Informationen zu der umfangreichen Studie finden Sie auf der Seite der Stiftung, wo Sie die Studie auch als kostenlose PDF herunterladen können.

10.10.2017

Workshop — Fokus politische Bildung: Jugend und Politik

Workshop — Fokus politische Bildung: Jugend und Politik

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Fokus politische Bildung: Jugend und Politik" fand am 10. Oktober 2017 ein Workshop im Hörsaal IX der Universität Bonn statt. Rund 100 Gäste hörten dabei Einschätzungen von Thomas Krüger (Bundeszentrale für Politische Bildung), Emilie Reichmann (Bertelsmann-Stiftung) und Hanna Sophie (Youtuberin "It's Coleslaw") und beteiligten sich rege an der anschließenden Podiumsdiskussion.

Am Dienstag, den 10. Oktober 2017 fand im Rahmen des Forschungsprojektes "Fokus politische Bildung: Jugend und Politik" ein Workshop mit rund 100 Anwesenden Gästen statt. Nach einer einführenden Vortragsrunde fand eine Podiumsdiskussion statt. Die Vorträge wurden gehalten von Emilie Reichmann (Bertelsmann-Stiftung), der YouTuberin Hanna Sophie ("It's Coleslaw"), Thomas Krüger (Bundeszentrale für Politische Bildung) sowie Prof. Dr. Volker Kronenberg von der Universität Bonn.

Im Fokus stand die Frage, wie das Verhältnis von Jugend und Politik zu beurteilen sei und wie die Wahlbeteiligung insbesondere junger Wähler*innen gesteigert werden könne und selbige Gruppe zu einem höheren Interesse an Politik bewegt werden könnte.

Die zahlreichen Anwesenden beteiligten sich nach den Vorträgen und in der anschließenden Podiumsdiskussion mit Emilie Reichmann und It's Coleslaw mit vielen Fragen und Anmerkungen zu den vorgetragenen Erkenntnissen.

Workshop 10.10.2017

Workshop 10.10.2017 Workshop 10.10.2017 Workshop 10.10.2017

14.08.2017

"Bundestagswahl - Wie erleben Sie den Wahlkampf 2017?"

"Bundestagswahl - Wie erleben Sie den Wahlkampf 2017?"

 

Prof. Volker Kronenberg als Gast im WDR5 Tagesgespräch am 14. August 2017.

Hören Sie die Sendung hier

15.05.2017

Analyse der Landtagswahl in NRW 2017

Für FOCUS-Online analysiert Volker Kronenberg das Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai 2017.

"Schwere Zeiten für die SPD - doch die CDU darf sich jetzt nicht ausruhen" Sehen Sie hier die Analyse im VideoFocus online


04.07.2017

Beitrag in "Forschung&Lehre": "Man kennt sie"

Beitrag in "Forschung&Lehre": "Man kennt sie"

Beitrag in der Ausgabe 7/2017 der Zeitschrift "Forschung&Lehre" zur Bundestagswahl 2017.

Heute kann man noch nicht ­sagen, wer die Mehrheit im am 24. September zu wählenden neuen Deutschen Bundestag bilden wird. Manche Szenarien sind realistischer als andere, gelaufen ist die Wahl aber noch nicht. Wahlen werden mehr denn je auf den letzten ­Metern entschieden. Gedanken aus politikwissenschaftlicher Sicht von Prof. Dr. Volker Kronenberg.

Lesen sie den vollständigen Artikel hier

Artikelaktionen