Sie sind hier: Startseite Personal Emeriti Prof. Dr. Christian Hacke

Prof. Dr. Christian Hacke

hacke15.jpg

Kontakt

Prof. Dr. Christian Hacke
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie
Lennéstraße 25
53113 Bonn
Telefax: 0228 / 73 75 12
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Hinweise und Materialien zu den Lehrveranstaltungen vergangener Semester

 

Stichpunktsammlung: Vortrag Prof. Soutou
Im Rahmen der Vorlesung hat Herr Professor Soutou am 20.6.2005 einen Vortrag gehalten, der hier als Stichpunktsammlung veröffentlicht wird.

Texte zur Vorlesung WS 04/05:
Drei Kernfragen zur amerikanischen Außenpolitik
Einführung in die amerikanische Außenpolitik

Prüfungsangelegenheiten

 

VL WS 04/05 Amerikanische Außenpolitik
Schwerpunkte:
1. Historische Antriebskräfte der amerikanischen Außenpolitik
2. Die Hauptströmungen idealtypisch
3. Franklin Delano Roosevelts Kriegsdiplomatie
4. Truman-Doktrin
5. Kuba-Krise
6. Nixon-Doktrin
7. Nahost-Politik, Schwerpunkt Präsident Carter
8. Amerikanisch-sowjetische Beziehungen

VL SS 05 Deutsche Außenpolitik
Schwerpunkte:
1. Stichworte Vortrag Professor Soutou: Deutsch-französische Beziehungen
2. Stichworte Professor Hacke: Traditionslinien deutscher Außenpolitik

Konferenzberichte

 

  • Konferenz des Seminars für Politische Wissenschaft, Lehrstuhl für Internationale Politik in Zusammenarbeit mit der BMW Stiftung Herbert Quandt über: Realismus zwischen Theorie und Praxis zum 100. Geburtstag des außenpolitischen Theoretikers Hans J. Morgenthau
    Programm der Morgenthau Konferenz
    Presseecho zur Morgenthau-Konferenz:
    Die Kunst des Wirklichen, in: FAZ vom 3.11.2004.
    Außenpolitik als missionarischer Trip, in: SZ vom 3.11.2004, S. 15.
    Realismus zwischen Theorie und Praxis, in: NZZ vom 9.11.2004, S. 6.
  • Wie bereits in den vorangegangenen Jahren veranstalteten die BMW Stiftung Herbert Quandt und das Seminar für Politische Wissenschaft auch 2004 und 2005 wieder einen Round-Table Workshop zu aktuellen Fragen der Internationalen Politik. Im Oktober 2004 ging es um das Thema "Hans J. Morgenthau - The Heritage, Challenge, and Future of Realism". Im Oktober 2005 diskutierte eine Expertenrunde zum Thema: "Towards more Partnership? U.S. Foreign Policy During President Bush's Second Term". Berichte über beide Workshops stehen jetzt zum Download bereit.
    • Veranstalter: BMW Stiftung Herbert Quandt und Seminar für Politische Wissenschaft der Universität Bonn, Thema: "Hans J. Morgenthau - The Heritage, Challenge, and Future of Realism", Ort/Zeit: BMW Stiftung Herbert Quandt, München 28.-30. Oktober 2004.
    • Veranstalter: BMW Stiftung Herbert Quandt und Seminar für Politische Wissenschaft der Universität Bonn, Thema: "Towards more Partnership? U.S. Foreign Policy During President Bush's Second Term", Ort/Zeit: Ort/Zeit: BMW Stiftung Herbert Quandt, München 5. Oktober 2005.
      Programm (PDF)

 

Veröffentlichungen aus Zeitungen, Zeitschriften und Internet

 

Die Liebe siegt nicht immer, in:
Kölner Stadt-Anzeiger, 26. August 2008.

Das Traumpaar: Obama & Merkel, in:
Kölner Stadt-Anzeiger, 23. Juni 2008.

Interview, in:
Südwest Presse vom 18. März 2008.

Interview: "Amerika wieder lieben können", in:
Kölner Stadt-Anzeiger, 14./15. Februar 2008.

Interview zum Thema US-Wahlen, in:
Ruhr-Nachrichten vom 9. Januar 2008.

Interview: "US-Wahl - wer ist für Deutschland am besten?", in:
Bild am Sonntag, 6. Januar 2008.

"John H. Herz: Balancing Utopia and Reality"
by Christian Hacke and Jana Puglierin.

Rezension John Mearsheimer/Stephen Walt, Der Einfluss der israelischenLobby auf die amerikanische Außenpolitik, "Gefährliche Freunde.Antisemitismus oder notwendiger Tabubruch? Die Mearsheimer/Walt-Debatteund Amerikas Rolle im Nahen Osten"
1. in: Internationale Politik, Nr. 10, 62. Jahrgang, Oktober 2007, S.118-121.
2. in: DIE ZEIT, Nr.37, 06.09.2007.

Interview: "Amerika will den Wandel", in:
Aargauer Zeitung vom 1. Oktober 2007.

"Hans-Dietrich Genscher zum 80. Geburtstag", in:
Internationale Politik, März 2007, 62. Jahrgang, S. 92-97.

"Macht", in:
Handwörterbuch Internationale Politik, Wichard Woyke (Hrsg.), Verlag Barbara Budrich, Leverkusen/Opladen 2007, S. 311-327.

"Chancen und Risiken der deutschen Außenpolitik nach dem G8-Gipfel und nach der deutschen Ratspräsidentschaft", in:
Die Politische Meinung, Nr. 453, Aug. 2007, S. 19-25.

John H. Herz: Balancing Utopia and Reality, in: International Relations 2007, Vol. 21 (3), S. 367-382.

Interview: "Die Demokraten und der Irak: Ein bisschen Frieden", in
Deutsche Welle, 20. März 2007.

"Souveränität als Markenzeichen: Hans-Dietrich Genscher. Der ehemalige Außenminister wird am 21. März 2007 80 Jahre alt. Deutschland verdankt ihm viel", in:
nrz, 19. März 2007.

Interview: "Politisch in der Todeszone", in:
heute.de, 27. Januar 2007.

Interview: "Arroganz der Macht hat zu absoluter Ohnmacht geführt", in:
Die Tagespost, 12. Dezember 2006, S. 1.

Interview: "Der Riese schwankt. Politologe: USA werden vom Problemlöser zum Problemfall", in:
Deutschlandfunk, 20. Dezember 2006.

"Deutschland als Schrittmacher? Über die Risiken eines Sonderweges in der europäischen Russland-Politik", in:
Die Politische Meinung Nr. 445, Dezember 2006, S. 18-20.

Interview: "Der Kongress als Ganzes hat gewonnen", in:
Salzburger Nachrichten, 9. November 2006.

Interview: "Bush muss sich kritischen Fragen stellen", in:
Westfälische Nachrichten, 9. November 2006.

Interview: "Da kommt keine gemütliche Zeit auf uns zu", in:
Kieler Nachrichten, 9. November 2006.

Interview: "Deutschland verweigert sich", in:
Sonntag Aktuell, 5. November 2006, S. 4.

Interview: "Das Irak-Dilemma der Demokraten", in:
stern.de, 2. November 2006.

"Deutsche Außenpolitik unter Bundeskanzlerin Merkel", in:
APuZ, 43/2006, 23. Oktober 2006, S. 30-37.

"Braucht Berlin eine neue Russlandpolitik", in:
Neue Zürcher Zeitung, 11. Oktober 2006, S. 6.

"Deutschland braucht nicht nur eine Energiedebatte, sondern eine Kernenergiedebatte", in:
Politische Studien, Nr. 409, September/Oktober 2006, S. 107-112.

Interview: "Heute sind die USA ein Teil des Problems", in:
Tages-Anzeiger, 8. September 2006, S. 7.

Interview: "Amerika ist zum Problem geworden", in:
ZDF.de/heute.de, 4. September 2006.

"Energie - Berlins große außenpolitische Herausforderung", II. Teil, in:
Neue Zürcher Zeitung, 11.7.2006, S. 5. (Der zum Download angebotene Text umfasst die NZZ-Artikel vom 8./9.7. und 11.7.)

"Was ist für Deutschland in der Welt möglich?", I. Teil, in:
Neue Zürcher Zeitung, 8./9.7.2006, S. 5. (Der zum Download angebotene Text umfasst die NZZ-Artikel vom 8./9.7. und 11.7.)

"Ausstieg heißt Abstieg", in:
Financial Times Deutschland, 28. Juni 2006.

"Mehr Bismarck, weniger Habermas. Die Große Koalition bringt einen neuen Realismus in die deutsche Außenpolitik", in:
Internationale Politik Nr. 6, 61. Jahrgang, Juni 2006.

Interview: "Vom Verlust des amerikanischen Gleichgewichts", in:
heute.de, 3. Juni 2006.

Münchner Sicherheitskonferenz: Herr Professor Christian Hacke kommentierte wieder die Münchner Sicherheitskonferenz vom 3. - 5. Februar 2006 für Phoenix und Bayern 3. Zum Thema: Die weltpolitische Lage am Vorabend der Münchner Sicherheitskonferenz.

Interview, in:
Kieler Nachrichten, 14. Januar 2006.

Interview: "Kein Grundzur Euphorie. Merkel und Bush fehlen Visionen", in:
heute.de/zdf.de, 12. Januar 2006.

"Die US-Nahost-Politik - Der Einfluss Amerikas",
in: "Der 'neue' Nahe Osten", Vorlesungsreihe der Universität Erfurt Sommersemster 2005.

"Steinmeier in Washington - Wie sollte er umgehen mit der CIA-Problematik, wie belastet sind die transatlantischen Beziehungen?" in:
ndrinfo.de am 29. November 2005.

"Bush kann und will die Pferde nicht wechseln", in:
Aargauer Zeitung, 7. November 2005.

"Die aktuellen Ratschläge des Lawrence von Arabien. Staaten und Nationen lassen sich nicht aus der Erde stampfen", in:
Das Parlament, 55. Jahrgang, Nr. 41, 10. Oktober 2005.

"The Foreign Policy of the Schröder/Fischer Administration in Historical Perspective," in:
American Foreign Policy Interests, Vol. 27, Nr. 4, August 2005.

Interview: "Was von Schröder bleibt", in:
Rheinische Post, 13. Oktober 2005.

Aufsatz: "Die deutsch-sowjetischen/russischen Beziehungen", in:
Blick zurück in die Zukunft. Zum 50. Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen, Russische Agentur für internationale Informationen RIA Nowosti, Moskau 2005, S. 174-187.

Interview: "Die Nation als stärkste Einheit", in:
Preußische Allgemeine Zeitung, 15. Oktober 2005, S. 8.

Interview: "Mehr Geschmeidigkeit", in:
Südwest Presse, 7. Oktober 2005.

"Power and Morality: On the Legacy of Hans J. Morgenthau", in:
American Foreign Policy Interests, Vol. 27, Nr. 3, Juni 2005.

"Berlin braucht wieder mehr Gewicht", in:
Hamburger Abendblatt online am 9. September 2005.

Interview: "Die Beziehungen sind verrottet", in:
ZDF.de, 8. September 2005.

"Die Nahost-Politik der Regierung Bush jun.", in:
www.politik-im-netz.com, 30 im August 2005.

"Challenges for German Foreign Policy at the Beginning of the 21th Century" in:
European Review, Vol.13, No.4, 2005.

"Interview mit Prof. Hacke über Musik und Politik", in:
Politicum, Zeitschrift der Fachschaft Politik an der Uni Bonn, Ausgabe 02/05, S. 6-10.

"Die Außenpolitik der Regierung Schröder/Fischer", in:
APuZ, 32-33/2005, 8.August 2005.

"Neudeutscher Wilhelminismus. Die UN-Politik der Bundesregierung war völlig verfehlt", in:
Internationale Politik Nr. 8, 60. Jahrgang, August 2005, S. 56-61.

"Bilanz: Schröder und Fischer haben mit den außenpolitischen Traditionslinien der Bonner Republik gebrochen.
Realpolitik auf Rot-Grün", in:
Rheinischer Merkur vom 28. Juli 2005, Nr. 30, 60. Jahrgang, S. 10.

"Was bleibt von der rot-grünen Außenpolitik?
Deutsche Neuorientierung in zeithistorischer Perspektive", in:
Neue Zürcher Zeitung, 15.6.2005, S. 6.

"Der US-Spagat in der Krisenregion", in:
TLZ (Thüringische Landeszeitung) vom 30. April 2005.

Interviews zum Deutschlandbesuch des amerikanischen Präsidenten George W. Bush am 23. Februar 2005, in:
Nordwest Zeitung, 24. Februar 2005,
Landeszeitung, 25. Februar 2005.

Interview zu den aktuellen deutsch-amerikanischen Beziehungen, in:
Kieler Nachrichten, 08. Februar 2005.

Analyse von Bushs Amtsantrittsrede
"Optimismus oder politische Rücksichtlosigkeit?" in:
Tagesschau.de, 21. Januar 2005.

Interview: "Es geht im bekannten Stil weiter: Heute wird Präsident Bush mit viel Pomp für seine zweite Amtszeit vereidigt" in:
Aargauer Zeitung, 20. Januar 2005.

Interview: "Gefährliche Untertöne", in:
Südwestpresse Ulm, 18. Januar 2005.

"Wohin steuern die USA?
Einschätzungen zu Präsident Bush am Beginn seiner zweiten Amtsperiode", in:
Politische Meinung, Dezember 2004.

"Goodbye, liberales Amerika?
Die Außenpolitik der zweiten Präsidentschaft Bush"
, in:
Internationale Politik (DGAP), November/Dezember 2004.

"Quo vadis, Amerika?
Außenpolitische Perspektiven der zweiten Amtszeit George W. Bushs" in:
PolitikWissen.de, November 2004.

Interviews zur USA-Wahl:
3. November 2004: ARD Mittagsmagazin, Aargauer Zeitung, Manager-Magazin, Rheinischer Merkur, Hamburger Abendblatt.
4. November 2004: Tagesschau.de, Bayerischer Rundfunk, NDR Info, NDR 2, WDR/NDR Mittagsecho, SWR 3.

"Die europäische Verfassung:
Katalysator für mehr außen und sicherheitspolitischeGemeinsamkeiten?"
, in:
Politische Studien 397, September/Oktober 2004.

"Amerika im Wahlkampffieber:
Analyse zur amerikanischen Außenpolitik"
, in:
Politische Meinung, September 2004.

"Welche Politik strebt Berlin in der UNO an? Heikle deutsche Initiative für einen Sitz im Sicherheitsrat", in:
NZZ, 23. September 2004.

"Bush oder Kerry: Wahl ohne Alternativen?
Der amerikanische Wahlkampf und transatlantische Perspektiven"
, in:
Internationale Politik (DGAP), September 2004.

"Germany Need Not Stay France's Junior Partner", in:
http://www.worldsecuritynetwork.com/, 10. August 2004.

"Deutschland darf nicht Juniorpartner Frankreichs bleiben", in:
Die Welt, 14. Juli 2004.

"Plädoyer für einen neuen Anlauf in den transatlantischen Beziehungen: Die Vision einer atlantischen Zivilisation", in:
Die Welt, Juli 2004.

"Das alte Europa ist im Aufwind." (PDF, 500K), in:
Kieler Nachrichten vom 20. März 2004.

"Im Spannungsfeld von Macht und Moral.
Zum 100. Geburtstag von Hans J. Morgenthau." in:
Neue Zürcher Zeitung vom 17. Februar 2004, S. 5.

"Zuviel Theorie? Zuwenig Geschichte? Eine kritische Zwischenbilanz der Disziplin der Internationalen Beziehungen in Deutschland", in:
Studien zur Internationalen Politik, herausgegeben vom Institut für Internationale Politik an der Universität der Bundeswehr Hamburg, Heft 2, 2003.

Aktuelle Literatur

 

Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland.
Von Konrad Adenauer bis Gerhard Schröder,
Ullstein Verlag Frankfurt/M.- Berlin 2003.
buchcover

 

Im März 2005 ist die 3. erweiterte Taschenbuchausgabe "Zur Weltmacht verdammt" erschienen.
buchcover

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis (PDF)

Artikelaktionen