Sie sind hier: Startseite Personal Prof. Dr. Frank Decker Mitarbeiter Sandra Fischer M.A.

Sandra Fischer M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Frank Decker

 
Sandra Fischer

 

Kontakt

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie

Sandra Fischer
Lennéstraße 27
53113 Bonn

Telefon 0228 / 73 50 72
Telefax 0228 / 72 94 96

[Email protection active, please enable JavaScript.]

Sprechstunde

Während der Vorlesungszeit Montags von 10:30 bis 11:30 Uhr; in den Ferien nach Vereinbarung 

(Lennéstraße 27, 1. Obergeschoss, Raum 1.002).

Forschungsschwerpunkte

  • Vergleichende Regierungslehre, insb. Föderalismus
  • Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, insb. Familien- und Gesundheitspolitik
  • Kanadaforschung

CV (english)

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 2018: Promotion an der Technischen Universität Chemnitz mit einer Arbeit über „Ganztagskinderbetreuung und territoriale Herrschaftsstrukturen. Deutschland, Kanada und Schweden im Vergleich".
  • Mit Unterbrechungen seit 2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie.
  • 2006-2009: Wissenschaftliche Hilfskraft und ERASMUS-Koordinatorin am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn.
  • 2004: Magistra Artium mit einer Arbeit über „Die Gesundheitspolitik in föderalen Staaten. Die USA und Kanada im Vergleich“.
  • 1998-2004: Studium der Regionalwissenschaften Nordamerika, der Politischen Wissenschaft und des Öffentlichen Rechts an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Carleton University in Ottawa/Kanada.
  • 1997-1998: Studium der Anglistik, Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der RWTH Aachen.

Stipendien

  • 2010: Reisestipendium des EUROPAEUMs zur Teilnahme an der EUROPAEUM-Konferenz „Federalisms – East and West. India, Europe & North America“, University of Oxford, 28.-30. September 2010.
  • 2007-2009: Promotionsstipendium der Hanns-Seidel-Stiftung im Rahmen des Promotionskollegs „Politik- und Parteienentwicklung in Europa“ (betreut durch Prof. Dr. Eckhard Jesse, Prof. Hans-Peter Niedermeier, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Prof. Dr. Roland Sturm).
  • 2001-2002: DAAD-Jahresstipendium für Amerikanisten zum Studium an der Carleton University in Ottawa/Kanada.

Veröffentlichungen

„Konvergenz und Divergenz europäischer Wohlfahrtsstaaten am Beispiel der deutschen Familien- und Rentenpolitik", in: Sebastian Liebold/Tom Mannewitz/Madeleine Petschke/Tom Thieme (Hrsg.), Demokratie in unruhigen Zeiten. Festschrift für Eckhard Jesse, Baden-Baden: Nomos 2018, S. 429-438.

Flucht, Transit, Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen, Bonn: Dietz 2018 (hrsgg. mit Ursula Bitzegeio/Frank Decker/Thorsten Stolzenberg).

„Flucht, Transit und Asyl – Ein Plädoyer für definitorische Klarheit und Zukunftsperspektiven durch Dialoge", in: Ursula Bitzegeio/Frank Decker/Sandra Fischer/Thorsten Stolzenberg (Hrsg.), Flucht, Transit, Asyl, Bonn: Dietz 2018, S. 15‑34 (zus. mit Ursula Bitzegeio/Frank Decker/Thorsten Stolzenberg).

Art. „Aktion Partei für Tierschutz (TIERSCHUTZliste)“, „Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD)“, „FAG FlughafenAusbauGegner Hessen (FAG Hessen)“, „Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)“, „FRAUENPARTEI (FRAUEN)“, „Unabhängiger Frauenverband (UFV)“, in: Frank Decker und Viola Neu (Hrsg.), Handbuch der deutschen Parteien, 3. Aufl., Wiesbaden: VS-Verlag 2018.

„Die deutsche Sozialversicherung zwischen Beitrags-, Steuer- und privater Finanzierung", in: Laurenz Mülheims u. a. (Hrsg.), Handbuch Sozialversicherungswissenschaft, Wiesbaden: Springer VS 2015, S. 823‑836.

 Art. „Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD)“, „FAG FlughafenAusbauGegner Hessen (FAG Hessen)“, „Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)“, „FRAUENPARTEI (FRAUEN)“, „Unabhängiger Frauenverband (UFV)“, in: Frank Decker und Viola Neu (Hrsg.), Handbuch der deutschen Parteien, 2. Aufl., Wiesbaden: VS-Verlag 2013.

„Wohlfahrtsstaatliche Politik durch Zentralisierung und Dezentralisierung? Das Beispiel der Ganztagskinderbetreuung in Schweden“, in: Eckhard Jesse, Gerd Strohmeier, Roland Sturm (Hrsg.), Europas Politik vor neuen Herausforderungen, Opladen: Verlag Barbara Budrich 2011, S. 299-312.

Rezension: Samuel Salzborn (2010), Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne. Sozialwissenschaftliche Theorien im Vergleich, in: Jahrbuch Extremismus und Demokratie 2011 (Band 23), 2011, S. 469-470.

Rezension: Ursula Birsl (Hrsg.) (2011), Rechtsextremismus und Gender, in: Das Historisch-Politische Buch 59 (4) 2011, S. 441-442.

„Wider falsche Alternativen. Die deutsche Debatte um das Betreuungsgeld geht am Kern des Problems vorbei“, in: MUT. Forum für Kultur, Politik und Geschichte, 2010, S. 50-54.

Rezension: Sebastian Schwark (2008), Zur Genealogie des modernen Antiamerikanismus in Deutschland, in: Jahrbuch Extremismus und Demokratie 2009 (Band 21), 2010, S. 360-362.

„Ist die Herdprämie reaktionär? Eine Widerrede aus frauenpolitischer Sicht“, in: Civis mit Sonde 2/3, 2009, S. 22-25.

Art. „Feministische Partei DIE FRAUEN“, in: Bundeszentrale für Politische Bildung (Hrsg.), Wahlomat. Wer steht zur Wahl?, 2009, URL: http://www.bpb.de/methodik/ZHNA2S,0,Feministische_Partei_DIE_FRAUEN_(DIE_FRAUEN).html [Datum: 4. September 2009].

Art. „Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD)“, „FAG FlughafenAusbauGegner Hessen (FAG Hessen)“, „Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN)“, „FRAUENPARTEI (FRAUEN)“, „Unabhängiger Frauenverband (UFV)“, in: Frank Decker und Viola Neu (Hrsg.), Handbuch der deutschen Parteien, Wiesbaden: VS-Verlag 2007.

Übersetzung: Ivaldi, Gilles und Marc Swyngedouw (2006), „Rechtsextremismus in populistischer Gestalt: Front National und Vlaams Blok“, in: Frank Decker (Hrsg.), Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 121-143.

Übersetzung: Rydgren, Jens (2006), „Vom Wohlfahrtschauvinismus zur ideologisch begründeten Fremdenfeindlichkeit. Rechtspopulismus in Schweden und Dänemark“, in: Frank Decker (Hrsg.), Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 165-190.

Das Buch ist unter dem Titel „Populismus in Europa“ auch in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen.

Vorträge

„Ungleichheit im Wohlfahrtsstaat - Gleichstellung ohne Quoten"; Lernen vom besten Land der Welt - Ein Blick aus Deutschland auf Schweden; Schader Stiftung Darmstadt und Universität Heidelberg, Darmstadt, 5. und 6. Juni 2018.

„Der deutsche Wohlfahrtsstaat im europäischen Vergleich“; 1. Chemnitzer Politiktage, TU
Chemnitz, 16. Oktober 2011.

„Health Care in a Federal System – the Canadian Case“; Complicating Canada – Conference organised by the North America Studies Programme, Rheinische Friedrich-Wilhems-Universität Bonn, 16. Juli 2010.

„Child care between the need for national regulation and regional autonomy – Comparing Canada and Sweden“; 5th Annual Graduate Conference in Political Science, International Relations and Public Policy in memory of Yitzhak Rabin, Hebrew University Jerusalem/Israel, 10. Dezember 2009.

Wissenschaftliche Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2018

„Sozialpolitik im internationalen Vergleich"
 
„Schweden vor den Reichstagswahlen" (Exkursion nach Stockholm vom 14. bis 16. Mai 2018; zusammen mit Dr. Christian Krell)

Wintersemester 2017/2018

„Schweden als Wohlfahrtsstaatsideal? Lehren und Perspektiven für Deutschland" (zus. mit Anna-Lena Wilde-Krell M.A.)

Sommersemester 2017

„Politik in Kanada"

Wintersemester 2016/2017

„Nach dem Strukturbruch? Europäische Arbeitswelten und Wohlfahrtsstaaten im Vergleich“ (Master-Seminar zus. mit Dr. Ursula Bitzegeio)

Sommersemester 2016

„Flucht, Transit, Asyl“ (Master-Seminar zus. mit Dr. Ursula Bitzegeio)

Wintersemester 2013/2014

„Familienpolitik im internationalen Vergleich“

Wintersemester 2012/2013

„Regieren in der Bundesrepublik Deutschland“ (Übung zur Vorlesung)

„Demokratie im Wandel“ (zusammen mit Prof. Dr. Frank Decker)

Sommersemester 2012

„Der deutsche Sozialstaat im Vergleich“

„Direkte Demokratie in der Schweiz“ (Exkursion in die Schweiz vom 4. bis 7. Mai 2012; zusammen mit Prof. Dr. Frank Decker)

Wintersemester 2011/2012

„Regieren in der Bundesrepublik Deutschland”

„Die politischen Systeme Nordamerikas. Kanada und die USA im Vergleich” (zusammen mit Jared Sonnicksen M.A.)

Sommersemester 2011

„Gender und Politik“ (zusammen mit Jared Sonnicksen M.A.)   

„Wohlfahrtsstaatliche Politik – Eine Einführung“

Wintersemester 2010/2011

„North American Government. The political systems of Canada and the United States in comparative perspective” (auf Englisch, zusammen mit Jared Sonnicksen M.A.)

„Forschungskolloquium – Parlamentarische und präsidentielle Demokratie“ (zusammen mit Prof. Dr. Frank Decker, Annika Koch M.A., Jared Sonnicksen M.A., Stefan Thierse M.A.)

Sommersemester 2010

„Wohlfahrtsstaaten im Vergleich“

Wintersemester 2009/2010:

„North American Government. The political systems of Canada and the United States in comparative perspective” (auf Englisch, zusammen mit Jared Sonnicksen M.A.)

Mitgliedschaften

  • Seit 2014: Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft.
  • 2008: Gründungs- und Vorstandsmitglied (Schriftführerin) des Alumni-Vereins „BONI e.V. – Alumni und Freunde des Instituts für Politische Wissenschaft und Soziologie“.
  • Seit 10/2007: Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Vereins „Politik und Gesellschaft. Forum für junge Politikwissenschaft“ am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.
  • Seit 07/2007: Mitglied im Autorennetzwerk des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung an der Eberhard-Karls Universität Tübingen.
  • Seit 01/2005: Mitglied in der Gesellschaft für Kanada-Studien e.V.
Artikelaktionen