Sie sind hier: Startseite Deaktivierte/alte Seiten Prof. Dr. Gerhard Simon

Prof. Dr. Gerhard Simon

Lehrbeauftragter am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie

simon.jpg

Kontakt

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Zur Person

Geb. 1937; Studium der Geschichte und Slawistik an den Universitäten Göttingen, Hamburg und Bloomington,Indiana (USA); Dr. phil. 1967, Universität Hamburg; seit 1968 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln;

1991-2000 Leiter des Forschungsbereichs Russland und andere Staaten der GUS; Leitender Wissenschaftlicher Direktor im BIOst, seit 2001 im Ruhestand;

1985 Habilitation an der Universität zu Köln für neuere und osteuropäische Geschichte; seit 1991 außerplanmäßiger Professor an der Universität zu Köln;

Gastprofessuren an den Universitäten München, Humboldt-Universität zu Berlin und Mainz; Fellow of the Russian Research Center at Harvard University; fellowship am Kennan Institute in Washington D.C.

Ausgewählte Publikationen aus jüngerer Zei

Nationalismus und Nationalitätenpolitk in der Sowjetunion, Baden-Baden 1986 (amerikanische Übersetzung 1991).

Verfall und Untergang des sowjetischen Imperiums, München 1993.

Auf der Suche nach der "Idee für Russland", in: Osteuropa, 1997, S.1169-1190.

Russland und die Grenzen Europas, in: Osteuropa, 1999, S. 1091-1107.

Die Russen und die Demokratie, in: Politische und ökonomische Transformation in Osteuropa. Hrg. Georg Brunner, 3. Auflage, Berlin 2000, S. 133-152.

Die neue Ukraine. Gesellschaft -Wirtschaft - Politik (1991-2001), Köln 2002.

Allianz für den Fortschritt oder Potemkinsche Dörfer? Russland und der Westen nach dem Ende des Kalten Krieges, in: Europäische Rundschau, 4/2002, S.49-65.

Russland: Historische Selbstvergewisserung und historische Mythen, in: Geschichtsdeutungen im internationalen Vergleich, München 2003, S.61-74.

Vernichtung durch Hunger. Der Holodomor in der Ukraine und der UdSSR (Mitautor und Mitherausgeber) = Osteuropa, Heft 12, 2004.

Juden in der Sowjetunion: Von der Emanzipation in den 1920er Jahren zur Verfolgung in der späten Stalinzeit, in: Jüdische Welten in Osteuropa. Hrsg. Annelore Engel-Braunschmidt, Eckhard Hübner, Frankfurt am Main 2005, S. 85-100.

Revolution in Orange: Der ukrainische Weg zur Demokratie, in: Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte, Heft 1, 2005, S.115-146.

Die Orangene Revolution - Wahl für Europa. Visionen und Realitäten, in: Ukraina ad portas. Ist die Ukraine europäisch genug für die EU? Hrsg. Alexander Kratochvil, Aachen 2006, S.9-30.

Der Wandel autoritärer Systeme. Postkommunistische Volksbewegungen für Demokratie, in: Osteuropa, Heft 7, 2006, S.79-93.

Gegenwärtige Forschungsinteressen

Autoritäre Regime und Demokratisierung im GUS-Raum; aktuelle Entwicklungen in der Ukraine und in Russland

Artikelaktionen