Sie sind hier: Startseite Prof. Dr. Grit Straßenberger Team Dr. Eva Marlene Hausteiner

PD Dr. Eva Marlene Hausteiner

derzeit Vertretung der Professur für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Greifswald, beurlaubt April 2021-März 2022

Photo Eva Marlene Hausteiner

© Minda de Gunzburg Center for European Studies at Harvard

Kontakt

Lennéstr. 25
53113 Bonn
Raum: 1.001, 1. OG
(Bitte bei Straßenberger klingeln)

Tel.: +49 228 73 54405
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Sprechstunde: Mi, 09 - 10 Uhr nach Anmeldung

 

BITTE BEACHTEN SIE DIE HINWEISE ZUR LEHRE IM WINTERSEMSTER 2020/21 IN DER POLITISCHEN THEORIE UND IDEENGESCHICHTE HIER.

Forschungsschwerpunkte

 
Internationale Politische Theorie
Föderalismus
Demokratietheorie
Imperien und Imperialismus
Politische Ikonographie

 

Curriculum Vitae

07/2021 Habilitation & Venia Legendi im Fach Politikwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn

09/2016 - 06/2017
John F. Kennedy Memorial Fellow am Center for European Studies, Harvard University

Seit 06/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Lehrstuhl Prof. Dr. Grit Straßenberger

02-05/2015, 02-05/2016
Visiting Scholar, Princeton University, Department of Politics/ University Center for Human Values

02/2014
Promotion zum Dr. phil.,
Dissertation „Greater than Rome: Neubestimmungen britischer Imperialität, 1870-1914“, eingereicht 04/2013, Gutachter: Prof. Dr. Herfried Münkler, Prof. Dr. Jürgen Osterhammel

07-12/2013
Visiting Scholar an der Columbia University, New York City, Political Science Department

01/2013-05/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc), Humboldt-Universität zu Berlin, SFB 644, Teilprojekt A11 "Deutungsmuster von Macht und Ordnung“, Leitung: Prof. Dr. Herfried Münkler

Mitarbeitervertreterin im Rat des SFB 644

Seit 09/2011
Mitglied im Vorstand der Sektion „Politische Theorie und Ideengeschichte“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft

2011-2012
Mitglied im Vorstand des Sonderforschungsbereich 644

Seit 2010
Redaktionsmitglied des "Theorieblog", eines Onlineforums für Politische Theorie, Philosophie und Ideengeschichte

2009-2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 644 der Humboldt-Universität zu Berlin, Teilprojekt A11 „Imperiale Deutungsmuster: Das Imperium Romanum als politische Reflexionskategorie“

Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2007-2008
Visiting Graduate Student an der New York University mit Förderung des DAAD

Redaktionsassistentin „Ethics & International Affairs“, Carnegie Council, New York City

2005-2007
Studentische Hilfskraft am SFB 640, Teilprojekt „Politische Mythen in der Bundesrepublik“

10/2003-09/2009
Studium der Politikwissenschaften, Russistik und VWL, Magister Artium, an der Humboldt-Universität zu Berlin/Universität Potsdam/Universitá degli Studi di Roma La Sapienza

Magisterarbeit in Politischer Theorie: "Empire Building - Ideologie und Legitimationsstrategien des Eurasianismus"

Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Publikationen

Monographien

 

Herausgeberschaften

  • Politische Stabilität. Ordnungsversprechen, Demokratiegefährdung, Kampfbegriff, Leviathan. Berliner Zeitschrift der Sozialwissenschaft, Sonderband 36 (hrsg. mit Grit Straßenberger und Felix Wassermann), 2020.
     
  • Imperien verstehen. Theorien, Typen, Transformationen. Bd. 1 der Reihe "Ordnungen globaler Macht" (hrsg. mit Sebastian Huhnholz), Nomos, 2019.
     
  • Politische Ikonographie zwischen Identitäts- und Differenzrepräsentation, Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Sonderband 34 (hrsg. mit Sebastian Huhnholz), 2018.

  • Antike als Transformation (hrsg. mit Johannes Helmrath und Ulf Jensen), De Gruyter, 2017.

  • Föderalismen. Modelle jenseits des Staates, Nomos, 2016.

  • Die Legitimation von Imperien. Strategien und Motive im 19. und 20. Jahrhundert (hrsg. mit Herfried Münkler), Campus, 2012. 

 

Zeitschriftenaufsätze

* = peer reviewed

  • (Re-)Constituent Power and Federal Change, in: Contemporary Political Theory 2021 (i.E.).

  • Mehr Dystopie wagen? Zukunftsperspektiven einer politiktheoretischen Zukunftsforschung, in: Zeitschrift für Politische Theorie, 2021 (i.E.).
     
  • Gemeinsam stabil? Zur Dauerhaftigkeit staatlicher und internationaler Vereinigungen, in: Politische Stabilität. Ordnungsversprechen, Demokratiegefährdung, Kampfbegriff, Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft, Sonderband 36 (hrsg. mit Grit Straßenberger und Felix Wassermann), 2020.*

  • Methodenpluralismus und Öffentlichkeit - Forum zur Rolle der Politischen Theorie und Ideengeschichte, in: Politische Vierteljahresschrift, 2020.
     
  • Can federations expel member states? On the political theory of expulsion, in: Journal of International Political Theory, 16:1, 2018.*

  • Politische Ikonographie und Differenzrepräsentation (zus. mit Sebastian Huhnholz), in: Politische Ikonographie zwischen Identitäts- und Differenzrepräsentation, Leviathan. Berliner Zeitschrift der Sozialwissenschaft, Sonderband 34, hrsg. mit Sebastian Huhnholz, 2018, S. 9-20.
     
  • Machtkontrolle. Zur Stabilität im System der Checks and Balances, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 67, 18/2017, S. 16-21.

  • Managing the World – Conceptions of Imperial Rule between Republicanism and Technocracy, in: History of European Ideas, 42/2, 2016, S. 570-584.* ( http://www.tandfonline.com/eprint/4DAzVMXVTICfEPHr9Sb8/full)

  •  Demokratie als Provokation: Russische Demokratiebegriffe zwischen Agenda und Propaganda, in: Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft „Demokratie" jenseits des Westens. Theorien, Diskurse, Einstellungen (hg. von Alexander Weiß und Sophia Schubert), 2016, S. 167-187.*

  • Neue Potemkinsche Dörfer. Zur Ordnung des russischen Raumes, in: Zeitschrift für Ideengeschichte X/3, Herbst 2016, S. 33-43.

  • The Attraction of Rome in the Age of Empire: the Imperium Romanum as a Precedence for Imperial Britain, in: Mediterraneo Antico 1-2/2010, S. 31-48.*

  • Imperial Interpretations: The Imperium Romanum as a Category of Political Reflection (co-authored with Sebastian Huhnholz & Marco Walter), in: Mediterraneo Antico, 1-2/2010, S. 11-16.*

  • Imperium Eurasien? Großraumdenken zwischen imperialer Ambition und Globalisierungskritik, in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 2/2010, S. 145-160.

 

Sammelbandbeiträge

 

  • Zwischen Welterklärung und Fake News - Verschwörungsdenken im Zeitalter digitaler Demokratie, in: Frieder Vogelmann & Martin Nonhoff (Hrsg.): Wahrheit und Demokratie, Baden-Baden: Nomos, 2021 (i.E.).
     
  • Föderalismus in den USA, in: Christian Lammert, Markus Siewert & Boris Vormann (Hrsg.): Handbuch Politik USA, Springer 2020, S. 257-268.
     
  • Stabilität – ein (un-)demokratisches Versprechen? (zus. mit Grit Straßenberger), in: Peter Geiss & Dominik Geppert (Hrsg.): Eine Werteordnung für die Welt, Bonn University Press, 2019.
     
  • Was will Bonn? Weltpolitik im Zeitalter des Spätimperialismus, in: Ewald Grothe, Jens Hacke (Hrsg.): Liberales Denken in der Krise der Weltkriegsepoche: Moritz Julius Bonn, Franz Steiner Verlag, 2018, S. 171-188.

  • Empires’ Declines: a technocratic Rome and the Optimism of Edwardian Pessimism, in: Jan Neils u.a.: Renovatio, inventio, absentia imperii. From the Roman Empire to Contemporary Imperialism, Brüssel 2018.
     
  • Arcana, secreta, mysterii: Geheimkonstellationen in imperialen Ordnungen,  in: Rüdiger Voigt (Hrsg.): Staatsgeheimnisse. Die Arkanpolitik des Staates im Spiegel der Zeit, 2017, S. 91-110.
     
  • Tsarist Afterlives. Russian Para-Royalty between Nationalism and Transnationalism, in: Milinda Banerjee, Charlotte Backerra, Cathleen Sarti (Hg.): The Royal Nation. Transnational Histories, Palgrave Macmillan, 2017, S. 331-353.
     
  • Leerstellen des Bundes: Über konföderale Ausblendungen in föderalen Denktraditionen, in: Johannes Helmrath, Eva Marlene Hausteiner & Ulf Jensen (Hg.): Antike als Transformation, De Gruyter, 2017, S. 109-126.
     
  • Föderalismus als internationale politische Theorie, in: Eva Marlene Hausteiner (Hrsg.): Föderalismen. Modelle jenseits des Staates, Nomos, S. 11-25.

  • Ein Bund unter Gleichen? Zum (anti-)hegemonialen Charakter föderaler Arrangements (zus. mit Sebastian Huhnholz), in: Gerold Ambrosius, Christian Henrich-Franke, Cornelius Neutsch: Föderalismus in historisch-komparativer Perspektive: Kaiserreich, Habsburgermonarchie und Europäische Union, 2015, S. 279-298.
     
  • Deutsche, Germanen, Römer? Wilhelminische Selbstdeutungen mit und gegen Rom (co-authored with Herfried Münkler), in: Dirk Schmitz & Charlotte Schreiter (Hg.): An den Grenzen des Reiches, Nünnerich-Asmus, 2014, S. 92-98.
     
  • Rasse, Raum und Rom: Grenzkonstruktionen im British Empire, in: Anna Heinze, Sebastian Möckel & Werner Röcke (Hg.): Grenzen der Antike, De Gruyter, 2014, S. 241-258.*
     
  • Selbstvergleich und Selbstbehauptung: Die historische Imagination imperialer Eliten, in: Herfried Münkler & Eva Marlene Hausteiner (Hg.): Die Legitimation von Imperien. Strategien und Motive im 19. und 20. Jahrhundert, Campus, 2012, S. 15-33.
     
  • Volksaktie und Dax Populi - Politische Mythen als ökonomische Handlungsressource, in: Herfried Münkler & Jens Hacke (Hg.): Wege in die neue Bundesrepublik. Politische Mythen und kollektive Selbstbilder nach 1989, Frankfurt a. M.: Campus, 2009, S. 193-212.

 

Rezensionen und Tagungsberichte

  • Worldmaking after Empire. The Rise and Fall of Self-Determination (Adom Getachew), in: Constellations, 2020 (i.E.).
     
  •          Die Größe der Demokratie. Über die räumliche Dimension von Herrschaft und Partizipation (Dirk Jörke), in: Theorieblog, September 2019.

  • Handbuch der Verschwörungstheorien (hrsg. v. Helmut Reinhalter), in: Jahrbuch Extremismus & Demokratie 31, 2019.
     
  • New Conservatives in Russia and East Central Europe (hrsg. v. Katharina Bluhm und Mihai Varga), in: Politische Vierteljahresschrift 2019.

  •  "Nichts ist wie es scheint". Über Verschwörungstheorien (Michael Butter), in: Politische Vierteljahresschrift 2018.
     
  •  Freiheit go home. Rezension zu Yascha Mounk, 2018, Der Zerfall der Demokratie, in: Der Freitag, 15, 12. April 2018, S. 17.
     
  • Harald Bluhm, Skadi Krause (Hg.) Alexis de Tocqueville. Analytiker der Demokratie, in: Neue Politische Literatur, 61:2, 2016, S. 346-347.

  • Schlögel, Karl: Mastering Russian Spaces, 2011, in: Neue Politische Literatur, 58.1, 2013, S. 92.

  • Ulrike Jureit: Das Ordnen von Räumen, 2012, in: Neue Politische Literatur, 57.3, 2012, S. 486.

  • Jane Burbank & Frederick Cooper:  Empires in World History: Power and the Politics of Difference, Princeton University Press, 2010, in: Ethics & International Affairs, 25.4, 2011, S. 475-477.

  • Tagungsbericht Konstanzer Meisterklasse 2010:  „Clash of Cultures?“ (zus. mit Stefan Kroll und Ulrich Hofmeister), in: H-Soz-u-Kult, 14.08.2010.

  • Kein Gründungskongress? Bericht zur Tagung Internationale Politische Theorie, in: Zeitschrift für Politische Theorie, 1/2010, S. 113-120

  • Tagungsbericht Wege zur Bundesrepublik.  Deutsche Mythen, Identitäten und Selbstbilder (zus. mit Susanne Kirchhoff), in: H-Soz-u-Kult, 03.12.2006.

  • Rolf Schörken: Jugend 1945. Politisches Denken und Lebensgeschichte, in: Alexander Cammann, Jens Hacke & Stephan Schlak (Hg.) Mythos Bundesrepublik. Ästhetik und Kommunikation: Special Issue 129/130, 2005, S. 250-252.

 

Sonstige Publikationen (Auswahl)

  •  Das ist erst der Anfang. Zum Harvey Weinstein-Urteil, in: Sein und Streit, Deutschlandfunk Kultur, 1.3.2020.

     

  • Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes. Provisorium für stabile Verhältnisse, in: Sein und Streit, Deutschlandfunk Kultur, 19.05.2019.

  • Was heißt hier eigentlich gemeinnützig? in: Sein und Streit, Deutschlandfunk Kultur, 03.03.2019.

     

 

Forschungsprojekte

 

 

 

Artikelaktionen