Sie sind hier: Startseite Prof. Dr. Ulrich Schlie

Prof. Dr. Ulrich Schlie

 Prof. Dr. Ulrich Schlie
 Henry-Kissinger-Professor für Sicherheits- und Strategieforschung

 Tel.: 0228/73-7639
 E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]
 Römerstr. 164, 4. Stock
 D-53117 Bonn
 

 Ausführlicher Lebenslauf

 Ausgewählte Publikationen

 Website des CASSIS 

 

 

Profil

Ulrich Schlie trat nach einer zweijährigen Tätigkeit in der Stiftung Wissenschaft und Politik in Ebenhausen/Isar 1993 als Angehöriger des 48. Attachélehrgangs in den Auswärtigen Dienst ein. Von 2012 bis 2014 war er Politischer Direktor im Bundesministerium der Verteidigung, Berlin, von 2005 bis 2012 Leiter Planungsstab des Bundesministers der Verteidigung. Er habilitierte sich im Februar 2020 mit einer Arbeit zum strategischen Wandel der Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland seit 1949 an der Andrássy Universität Budapest. 1992 wurde er an der Universität Bonn mit einer Arbeit über „Geheimgespräche mit dem Gegner. Die Westmächte und die Friedensfrage im Zweiten Weltkrieg“ promoviert. Er hat sein Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, der Politikwissenschaft und der Romanistik 1991 mit dem Grad des Magister Artium an der Universität Bonn abgeschlossen.


Ulrich Schlie war unter anderem Inhaber des Lehrstuhls für Diplomatie II an der Andrássy Universität Budapest, Professor of Practice an der Tufts University (Medford, MA/ USA), Fellow am Weatherhead Center der Harvard University (Cambridge, MA/USA), Visiting Fellow am Nato Defence College Rom, Visiting Scholar an der University of Cambridge/UK und Professeur associé als Inhaber des Alfred Grosser-Lehrstuhls am Institut d’Études Politiques de Paris (Sciences Po).

Schwerpunkte / Expertise

Schwerpunkte

Internationale Beziehungen und Internationale Sicherheit, Globalisierung, Strategie, Politische Entscheidungsprozesse, Deutsche und Europäische Geschichte

 

Expertise

Internationale Beziehungen, Internationale Sicherheit, Sicherheitsstrategien, Geheimdienste und nationale Sicherheit, NATO, Verteidigungspolitik, Globalisierung, Transatlantische Beziehungen, Deutschland, Vereinigten Staaten von Amerika, Russland, Europa, Governance, Vereinte Nationen, Afghanistankrieg, Nuklearfragen

Forschung

Lehre

Sprechstunden

Ulrich Schlie bietet derzeit ausschließlich telefonische Sprechstunden an. Diese finden immer freitags nach erfolgter Rücksprache mit Penelope Wessel ([Email protection active, please enable JavaScript.]) statt. 
 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

  • Die Bundeswehr als Instrument der deutschen Sicherheitspolitik (Mastermodul GMEP)
  • Methodenprobleme der Zeitgeschichte und der internationalen Sicherheitspolitik im digitalen Zeitalter (Masterprofilmodul PMIB)
  • Masterkolloquium (auf persönliche Einladung)

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021

  • Historische und politische Grundlagen der deutsch-französischen Sicherheitsbeziehungen (Mastermodul GMEP/EP)
  • Das Strategische Konzept der Nordatlantischen Allianz (Mastermodul PMEP/EP)
  • Oberseminar

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

  • Burdensharing in den europäisch-amerikanischen Sicherheitsbeziehungen (Mastermodul GMEP/EP)
  • Deutsche Außenpolitik und strategischer Wandel: Zur aktuellen Debatte über die deutsche Außenpolitik (Bachelormodul VMDE) 

Weiterführende Links

  • Beitrag für die WELT: "Hitler, die Hohenzollern und eine historische Fehleinschätzung" (15.04.2021)
  • Beitrag für das Rotary Magazin über die gesellschaftlichen, politischen und medialen Einflüsse auf die Bundeswehr: "Anders als früher" (01.04.2021)
  • Rezension der Biographie von Jan Ross über Boris Johnson für die NZZ: "Schwerlich der beste, aber vielleicht der interessanteste Staatsmann seiner Zeit" (01.03.2021)
  • Gastkommentar in der NZZ: "Streit um die Führung wird in der CDU nach eigenen Gesetzen ausgetragen" (18.01.2021)
  • Beitrag für Cicero: "Lange Schatten. Gründung des deutschen Reiches vor 150 Jahren." (18.01.2021)
  • Interview mit dem General-Anzeiger: "Der Rückzug Amerikas würde sich noch schneller vollziehen" (04.11.2020)
 
Weitere Informationen, insbesondere zu den Mitarbeitenden des Lehrstuhls, finden Sie auf der Webseite der Henry-Kissinger-Professur.
Artikelaktionen