Sie sind hier: Startseite Personal Prof. Dr. Wolfram Hilz Mitarbeiter Dr. Domenica Dreyer-Plum

Dr. Domenica Dreyer-Plum

DDP_Portrait





Kontakt

Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Lennéstr. 27
53113 Bonn

Tel. (0228) 73-7452
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]  

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen

  • Wintersemester 2019/20: Europäisches Recht als Politikinstrument (Seminar im Master, Grundlagenmodul Europäische Politik)
  • Sommersemester 2019: Rechtsgemeinschaft Europäische Union (Seminar im Master, Profilmodul Europäische Politik)
  • Sommersemester 2018: Werte der Europäischen Union: Rechtsphilosophie und Praxis (Seminar im Master, Modul Europäische Politik); Wirtschafts- und Währungsunion im europäischen Integrationsprozess (Seminar im Bachelor, Vertiefungsmodul Deutsche und Europäische Politik)
  • Wintersemester 2017/18: Legitimation, Autorität und Rechtskultur der Europäischen Union (Seminar im Master, Modul Europäische Politik)
  • Sommersemester 2017: Legitimation und Zielsetzung der EU als Rechtsgemeinschaft in 60 Jahren europäischer Integrationsgeschichte (Seminar im Basismodul Deutsche und Europäische Politik)
  • Wintersemester 2016/2017: Europäische Integration: Interessen, Prozesse, Politiken (Übung zur Vorlesung im Basismodul Deutsche und Europäische Politik)
  • Sommersemester 2016: Staatstheorie aus kosmopolitischer Perspektive. Beiträge aus der politischen Philosophie zu Recht und Regieren in der Europäischen Union (Seminar im Basismodul Deutsche und Europäische Politik)
  • Wintersemester 2013/2014: Einführung in die politische Theorie, Lehreinheiten: politische Theorie in der Antike, Theorien der Internationalen Beziehungen (Universität Düsseldorf)
  • Sommersemester 2013: Analyse politischer Systeme, Lehreinheiten: Integrationsgeschichte der Europäischen Union, Institutionen und Entscheidungsverfahren (Universität Düsseldorf)
  • Wintersemester 2012/13: Theorien europäischer Integration (Universität Düsseldorf)
  • Sommersemester 2012: Analyse politischer Systeme, Lehreinheiten: Integrationsgeschichte der Europäischen Union, Institutionen und Entscheidungsverfahren (Universität Düsseldorf)

Forschungsschwerpunkte

    • Rechtskultur und Rechtsphilosophie der Europäischen Union
    • Politische Theorie, insbesondere Kosmopolitismus
    • Völkerrecht und internationale Beziehungen
    • Europäische Grenz- und Asylpolitik
    • Politisches System und Regieren in der Europäischen Union

    Veröffentlichungen

    Monographie

    • Kosmo-polis EU. Eine kosmopolitische Untersuchung europäischer Grenz- und Asylpolitik. Schriften zum Migrationsrecht. Baden-Baden: Nomos 2017. http://www.nomos-shop.de/29233

    Herausgeberschaft

    • Mit Ulrich von Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel, Anne Gödde (Hrsg.): Ein soziales Europa ist möglich. Grundlagen und Handlungsoptionen, Wiesbaden: Springer VS 2015.

    Aufsätze in Fachzeitschriften (*peer-reviewed)

    • Europäische Gerichte als Akteure einer individualrechtlich orientierten Asylpolitik. In: Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik, 2014 (10), S. 358-365.
    • Human Rights Challenged by European Policy Responses to Irregular Migration. In: Moving the Social, Journal of Social History and the History of Social Movements, 2014 (52), S. 47-84.*

    Beiträge in Sammelbänden

    • Grundsatzentscheidungen von EGMR und EuGH im Spannungsfeld von Menschenrechten und Einwanderungspolitik. In: Britta Rehder; Ingrid Schneider (Hrsg.): Gerichtsverbünde, Grundrechte und Politikfelder in Europa, Baden-Baden: Nomos 2016, S. 259-289.
    • The substance and effects of EU law and jurisprudence under a social constructivist research agenda. In: Luka Burazin, Dorde Gardasevic, Alessio Sardo (Hrsg.): Law and State. Classical Paradigms and Novel Proposals; Central and Eastern European Forum for Legal, Political, and Social Theory Yearbook, Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag 2015, S. 137-150.
    • Mit Anne Gödde, Eva G. Heidbreder: Einleitung: Ein soziales Europa ist möglich. In: Ulrich von Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel, Domenica Dreyer, Anne Gödde (Hrsg.): Ein soziales Europa ist möglich. Grundlagen und Handlungsoptionen. Wiesbaden: Springer VS 2015, S. 17-22.
    • Mit Ulrich von Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel, Anne Gödde: Fazit: Optionen für ein soziales Europa. In: Ulrich von Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel, Domenica Dreyer, Anne Gödde (Hrsg.): Ein soziales Europa ist möglich. Grundlagen und Handlungsoptionen. Wiesbaden: Springer VS 2015, S. 357-363.
    • Mit Ulrich von Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel: Erfolge und Stolpersteine auf dem Weg zu einem sozialen Europa. In: Eckart Stratenschulte, Bernd Müller (Hrsg.): Der europäische Nachbar: Deutschland und die Niederlande im Diskurs, Berlin 2013, S. 33-42.

    Rezension

      • Pusterla, E. R. G. (2016). The Credibility of Sovereignty – The Political Fiction of a Concept. Cham et al.: Springer International Publishing. Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 2016 (4), S. 561-563.

      Konferenzvorträge

      • On the legal priorities of the Common European Asylum System and its incapacity to handle the asylum migration in 2015, European Studies Association Biennial Conference, 4.-6. Mai 2017, Miami, USA.
      • Menschenrechtsschutz als Gründungsmythos der EU, Tagung des Arbeitskreises Menschenrechte und des Arbeitskreises Geschichte und Politik der DVPW in Kooperation mit der Schader-Stiftung, Menschenrechte als geschichtspolitischer Topos, 16. Dezember 2016, Darmstadt.
      • Kein Frieden ohne kosmopolitisches Recht, 12. Internationale Kant-Konferenz, 21.–25. September 2015, Wien, Österreich.
      • Why the European Union embraces cosmopolitanism but cannot deliver, European Consortium for Political Science, General Conference, 3.–6. September 2014, Glasgow, Großbritannien.
      • Cosmopolitanism and citizenship in the European Union, European Consortium for Political Science, Graduate Student Conference, 3.–5. Juli 2014, Innsbruck, Österreich.
      • The Substance and Effects of EU Law and Jurisprudence under a Social Constructivist Research Agenda, Central and Eastern European Forum of Young Legal, Political and Social Theorists, 9.–10. Mai 2014 2014, Zagreb, Kroatien.
      • Kant’s concept of enlightened multi-level public law and the European Union, XI International Kant Readings, 21.–24. April 2014, Kaliningrad, Russland.
      • Die europäischen Gerichte als Akteure einer individualrechtlich orientierten Asylpolitik, 4. Treffen der Themengruppe Politik und Recht, Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), 27.–28. März 2014, Hamburg.
      • Non-Compliance as Reason of State, Nachwuchskonferenz des Exzellenzclusters Normative Ordnungen: Praktiken der Kritik, 5.–7. Dezember 2013, Frankfurt. 

      Werdegang

      Seit 2016

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Professor Dr. Wolfram Hilz am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

      2018, März und April

      Gastwissenschaftlerin bei Professor Loïc Azoulai, Sciences Po, Paris (FR) im Rahmen des deutsch-französischen Forschungsprogramms Changing Societies (Wissenschaftszentrum Berlin, Fondation Maison des sciences de l'homme, Bundesministerium für Bildung und Forschung)

      2017, März

      Erasmus-Gastdozentur, Université Paris-Sorbonne (FR)

      2015, März bis Mai

      Visiting Assistant in Research bei Professorin Seyla Benhabib, Yale University, New Haven (US)

      2012-2016

      Promotionsstudium: Kosmo-polis EU. Eine kosmopolitische Untersuchung europäischer Grenz‑ und Asylpolitik, Abschluss: Dr. phil.

      2011-2015

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

      2010-2011

      Masterstudium Internationale Beziehungen an der University of Cambridge (UK), Abschluss: Master of Philosophy

      2009-2010

      Carlo Schmid Fellow des United Nations Institute for Training and Research, Genf (CH); Wissenschaftliche Hilfskraft im Verbindungsbüro der Fraunhofer-Gesellschaft, Brüssel (BE); Praktikantin der Deutschen Botschaft, Valletta (MT)

      2006-2009

      Bachelorstudium Politik und Gesellschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Abschluss: Bachelor of Arts

      Stipendien

      seit 2019: Habilitationsstipendium, Konrad-Adenauer-Stiftung

      2017, Mai: Kongressreisestipendium, Deutscher Akademischer Austauschdienst

      2014-2016: Promotionsstipendium, Studienstiftung des deutschen Volkes

      2014, September: Kongressreisestipendium, Deutscher Akademischer Austauschdienst

      2010: Carlo-Schmid-Stipendium, Studienstiftung des deutschen Volkes/Deutscher Akademischer Austauschdienst

      2007-2011: Stipendium der Deutschen Studentenförderung, Konrad-Adenauer-Stiftung

       

      Artikelaktionen