Esther Gardei, M.A.

 
Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Bonner Zentrum für Versöhnungsforschung (BZV)
Geschäftsführerin

Esther Gardei
© Privat

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per Mail. 

Avatar Gardei

M.A. Esther Gardei

+49(0)1775157515


Zur Person

Forschungsinteressen

  • Deutsch-jüdische Geschichte in Israel
  • Migration
  • Diasporas
  • Transkulturelle Netzwerke
  • Grounded Theory
  • Wissenssoziologie 
  • Hannah Arendt

Lehrveranstaltungen 

WiSe 2021/22

  • Organisation und Moderation des Interdisziplinären Dialogforums „Versöhnung – Theorie und Praxis“ zusammen mit Herrn Prof. Dr. Hans-Georg Soeffner und Herrn Prof. Dr. Michael Schulz

Sommersemester 2021

  • Organisation der Interdisziplinären Ringvorlesung „Versöhnung“ mit Teilnehmerinnen aus Japan, Israel und Lateinamerika

Wintersemester 2019/2020

  • BA-Seminar zur Vorlesung "Einführung in die politische Theorie und Ideengeschichte" von Herrn Prof. Dr. Tilman Mayer

Wintersemester 2014/2015

  • Tutorium zur Vorlesung "Einführung in das politische System Deutschlands" von Herrn Prof. Dr. Stephan Marschall (Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf)

  • Seit April 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin des Bonner Zentrums für Versöhnungsforschung
  • April 2020 - April 2022 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Versöhnungsforschung am Institut für politische Wissenschaft und Soziologie
  • Oktober 2015 - Oktober 2019 Masterstudium an der Universität Bonn am Institut für politische Wissenschaft und Soziologie
    • M.A. Politikwissenschaften, Abschlussnote: 1,0
      These: Das Politische und die Paria-Figuren in Hannah Arendts Theorie, Prüfer: Herr Prof. Dr. Michael P. Steinberg (Professor für Geschichte, Musik und Germanistik an der Brown-University, Rhode Island, USA) und Frau Prof. Dr. Grit Straßenberger (Professorin für politische Theorie und Ideengeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn). Die längere Studiendauer erklärt sich aus dem Fellowship an der Brown-University und der studienbegleitenden Journalistenausbildung der Konrad-Adenauer-Stiftung, die auch ein umfangreiches studienbegleitendes Seminarprogramm und insgesamt neun Praktika umfasste).

  • Oktober 2012-Oktober 2015
    • B.A. Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität (Politik, Medienwissenschaft und Soziologie), Abschlussnote: 1,7
      Bachelor-These (In englischer Sprache): No Liberal Tradition After All? An Assessment Of The Consensus Historians And Their Critics.

  • 2012 Abitur an der Jüdischen Oberschule Berlin
  • *1993 in Berlin
  • 2022 - Leo-Baeck Fellowship der Studienstiftung des Deutschen Volkes in Kooperation mit dem Leo-Baeck-Institut London für das Dissertationsvorhaben  (Abgelehnt, auf Grund der Tätigkeit als Geschäftsführerin des BZV)
  • 2022 - Gerald D. Feldmann-Reisebeihilfe der Max-Weber-Stiftung zur Finanzierung meiner Recherche für die Dissertation
  • 2021 - Forum Humanum Fellowship of the Udo Keller Stiftung and the University of Bonn, New School for Social Research, New York City
  • 2019 - 2013 - Stipendium der Journalistischen Nachwuchsförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung 

Artikel in Sammelbänden

  • El Democratic German Report y la instrumentalización del mal (Artikel auf Spanisch). In: Schulz, Michael et al. (Hrsg.). Estudios sobre una categoría de fluctuación. [i.E. Peru 2023].
  • Rahel Varnhagen against Adolf Eichmann: Pre-Political Pariah-Powers in the Context of Hannah Arendt’s Thinking. In Schulz, Michael et al. (Hrsg.): Migration. Historical and Conceptual Analyses of a Pressing Contemporary Problem. [i.E. Göttingen 2022].
  • Hannah Arendt und die feministische Kritik. Politik und Gesellschaft, Bonn 2018.
  • Abriss des Palasts der Republik – Eine politische Entscheidung? Bonn 2018.
     

Buchprojekte (Mitherausgeberschaft)

  • Mit Hans-Georg Soeffner; Michael Schulz (Ed.): Scientific Anthology Reconciliation [Working title]. [Forthcoming 2022/2023].
  • Mit Hans-Georg Soeffner; Benno Zabel (Ed.): Scientific Anthology on Ambiguity Tolerance [Work title]. [Forthcoming in Wallstein 2023]

 

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (Sektion Wissenssoziologie)
  • Universitätsgesellschaft Bonn
Wird geladen